Beschlußvorschlag

Die in den Haushalt eingestellte Förderung des Katholikentages 2016 wird auf die Summe von 300.000 Euro festgesetzt.

Gegenfinanzierungsvorschlag

Der Antrag spart der Stadt Leipzig Kosten.

Sachverhalt

Die durch die bisher geplante Summe zu fördernden Bereiche Wirtschaft und Tourismus werden bereits jetzt direkt durch die Stadt gefördert (u.a. Stadtmarketing etc.). Die erwünschten Effekte für die Stadt wurden so bereits erreicht. Ein sichtbares Zeichen ist das überproportionale Wachstum Leipzigs.

Die ursprünglich geplante Summe wird daher mittlerweile nicht mehr zur Anziehung von Touristen, Neu-Leipziger und Interessenten benötigt, sondern dafür, diese Personengruppen in der Stadt mit infrastrukturellen Angeboten zu versorgen (Kindergärten, Freizeitangebote, Schulen etc.)

Die Einmal-Effekte eines Events wiegen nicht die langfristigen positiven Effekte auf, die durch eine Investition der ursprünglichen Summe von den Bürgern dringend benötigte Infrastruktur entstehen.

Es liegen bereits mehrere Bürgeranträge vor, die ebenfalls diesen Haushaltsposten betreffen.

Link ins AllRIS

Der Antrag hat die interne Nummer A 008/16 bekommen. Jedoch werden offenbar Haushaltsanträge nur in einem Sammeldokument zusammengefaßt, was die einzelne Verlinkung der Anträge nicht erlaubt. So weit, so blöd 🙁

[ANTRAG] Förderung des Katholikentages 2016
Markiert in:            

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.