Anfrage Kommunalpolitik

[ANFRAGE] Personalsituation in Bürgerämtern

Sachverhalt:
Unter der Überschrift „Rathaus will Wartezeiten für Bürger verkürzen“ wird darüber berichtet, daß am 22.07.2016 die neuen Service-Standards für Bürgerämter vorgestellt worden sind. In Bezug auf die Frage nach zusätzlichem Personal läßt sich der Verwaltungsbürgermeister Ulrich Hörning mit den Worten zitieren: „Wir stellen bedarfsgerecht ein und können nicht eins zu eins mit jedem Bevölkerungstrend mitgehen.“. Ebenfalls wird berichtet, daß in Zukunft weiter in moderne technische Geräte investiert werden solle.

Hierzu frage ich an:
1. Hält die Verwaltung die aktuellen Bevölkerungszahlen für einen vorübergehenden „Bevölkerungstrend“? Falls nein: welche Meßgrößen außer den Schätzungen der Bevölkerungszahlen liegen der Personalplanung für den Bürgerkontakt zugrunde?

2. Sollte eine Verwaltung ihre Personalplanung am Bedarf der Bürger ausrichten?

3. Da Investitionen in moderne technische Geräte vorgesehen sind: sollen die Geräte den Kontakt der Bürger mit der Verwaltung minimieren? Falls nein: warum werden die Investitionen nicht stattdessen auf dem Gebiet der Personalplanung/Personalaufstockung vorgenommen?

Link ins AllRIS

Antwort der Stadtverwaltung

Ute Elisabeth Gabelmann, besser bekannt als 'Piratenlily', ist seit 2009 Piratin, alleinerziehende Mutter eines Zirkuskaters, überzeugte LVB-Nutzerin, bruncht gern im 100Wasser und zieht die Adoption der Ozelot-Familie im Zoo in Erwägung. Sie liebt Blek Le Rats “Madonna mit Kind” an der KarLi und kennt die tollste Autorin sowie die beste Eisdiele der Stadt.

0 Kommentare zu “[ANFRAGE] Personalsituation in Bürgerämtern

Schreibe einen Kommentar

Kommentare geben nur die persönliche Meinung derjenigen wieder, die sie schreiben. Durch die Bereitstellung der Kommentarfunktion machen sich die Betreiber dieser Website die Kommentare nicht zu eigen und müssen daher nicht derselben Meinung sein. Es gelten die Kommentare-Regeln. Mit der Abgabe eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Daten zum Zwecke der Kommentar-Anzeige zu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.