Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Investorenarchitektur – Eine Form nicht-nachhaltiger Stadtentwicklung?“

13. Dezember 2016 @ 19:30 - 21:30

Würfelförmige, weiße Klötze, in wenigen Wochen hochgezogen und von viel neoliberalem Zeitgeist durchzogen – das ist es, was viele mit dem Begriff „Investorenarchitektur“ verbinden. Auch hier in Leipzig kann man diese Entwicklung zunehmend beobachten. Eine solche Form der Architektur steht für reine Gewinnmaximierung, der zudem jede Ästhetik fehlt – so lautet die Kritik. Zudem wird sie als unnachhaltiger Beitrag für die Stadtentwicklung betrachtet – zu Recht? Was genau sind die Vor- und Nachteile einer solchen Bauweise und Stadtentwicklung? Wie können die negativen Aspekte der Investorenarchitektur reduziert werden? Und was kann generell getan werden, um eine nachhaltige Stadtentwicklung, öffentliche Freiräume und bezahlbaren Mieten sicherzustellen?

Diesen Fragen wollen wir mit der Stadt-Aktivistin Norma Brecht, dem Stadtentwickler Tim Tröger und dem Leiter des Stadtplanungsamts Jochem Lunebach auf den Grund gehen. Moderiert wird diese Podiumsdiskussion von Henry Fenzlein, Mitglied des Architekturkollektivs „Octagon“. Im Anschluss daran wird es zudem genügend Zeit zum Mitdiskutieren geben.

Norma Brecht ist Mitglied beim Bündnis Stadt für alle. Das Bündnis versteht sich als Think-Tank, aber auch als politische Stimme, die die Entwicklungen vor allem auf dem Leipziger Wohnungsmarkt kritisch verfolgt.

Tim Tröger ist als Freier Planer tätig und betreibt seit 1997 gemeinsam mit Fritjof Mothes das Stadtlabor Leipzig, einem Planungsbüro für Stadt-, Regional- und Verkehrsplanung sowie –consulting.

Jochem Lunebach ist Leiter des Stadtplanungsamts Leipzig. Davor war er oberster Stadtplaner in Halle (Saale).

Henry Fenzlein hat Architektur an der HTWK Leipzig studiert und ist Mitglied und Mitgründer des Architekturkollektivs „Octagon“.

Diese Veranstaltung ist Teil der oikos-Themenreihe „Soziale Nachhaltigkeit“: 10 Veranstaltungen zwischen Oktober und Januar – (fast) immer dienstags, (fast) immer wöchentlich, immer nachhaltig.

Veranstaltungsort

Universitat Leipzig – Campus Augustusplatz
Augustusplatz 10
Leipzig, Sachsen 04109 Deutschland
+ Google Karte